Damen Bundjacke

Farbe

  • kornblau/marine/zink
  • schiefer/schwarz/rot
  • highline_rot_schiefer_schwarz
  • schwarz/schiefer/zink

Weiblich, praktisch, gut

Die leicht taillierte Highline Bundjacke für Damen überzeugt durch die Passform und bietet trotzdem große Bewegungsfreiheit. Für den schnellen Zugriff auf Werkzeug sorgen die vielen Verstaumöglichkeiten.

Zusatzinformation

Sortimente Highline Arbeitskleidung
Farbe kornblau/marine/zink
Artikelgruppe 2318
Material

Hauptfarbe und Applikationen
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
285 g/m²
Kontrastfarbe
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
Canvas-Gewebe, 320 g/m²

Extra
  • 2 Brusttaschen mit Patte und Klettverschluss
  • farbige Applikationen auf der rechten Brusttasche
  • verstellbare Ärmelbündchen
  • verdeckter Frontreißverschluss
  • Biese an Sattel und Ärmeln
Größen

34 - 36 - 38 - 40 - 42 - 44 - 46 - 48 - 50 - 52 - 54

oekotex zertifikat BEGO 43513
 

OEKO-TEX® Standard 100

Der OEKO-TEX® Standard 100 ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen. Beispiele für zertifizierbare Artikel: rohe und gefärbte/veredelte Garne, rohe und gefärbte/veredelte Gewebe und Gestricke, konfektionierte Artikel (Bekleidung aller Art, Heim- und Haustextilien, Bettwäsche, Frottierwaren, textile Spielwaren u.v.m.)

Kriterien
Die Schadstoffprüfungen umfassen:

  • gesetzlich verbotene Substanzen
  • gesetzlich reglementierte Substanzen
  • bekanntermaßen gesundheitsbedenkliche (jedoch noch nicht gesetzlich geregelte Chemikalien)
  • sowie Parameter zur Gesundheitsvorsorge

In ihrer Gesamtheit gehen die Anforderungen deutlich über bestehende nationale Gesetze hinaus.

Warum OEKO-TEX®?
Der OEKO-TEX® Standard 100 wurde zu Beginn der 1990er Jahre als Reaktion auf das Bedürfnis von Verbrauchern und der allgemeinen Öffentlichkeit nach gesundheitlich unbedenklichen Textilien entwickelt. „Gift in Textilien“ und andere Negativschlagzeilen waren zu dieser Zeit weit verbreitet und stempelten die bei der Textilherstellung verwendeten Chemikalien pauschal als negativ und gesundheitsgefährdend ab.
Die Ansprüche an moderne Textilprodukte lassen sich allerdings nicht ohne den Einsatz bestimmter chemischer Substanzen verwirklichen. Modische Farben, leichte Pflege, lange Lebensdauer und viele weitere funktionelle Eigenschaften von Textilien werden heute gefordert und sind je nach Verwendungszweck (z. B. bei Berufskleidung und Schutzkleidung) zum Teil unentbehrlich.

Sortimente Highline Arbeitskleidung
Farbe schiefer/schwarz/rot
Artikelgruppe 2319
Material

Hauptfarbe und Applikationen
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
285 g/m²
Kontrastfarbe
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
Canvas-Gewebe, 320 g/m²

Extra
  • 2 Brusttaschen mit Patte und Klettverschluss
  • farbige Applikationen auf der rechten Brusttasche
  • verstellbare Ärmelbündchen
  • verdeckter Frontreißverschluss
  • Biese an Sattel und Ärmeln
Größen

34 - 36 - 38 - 40 - 42 - 44 - 46 - 48 - 50 - 52 - 54

oekotex zertifikat BEGO 43513
 

OEKO-TEX® Standard 100

Der OEKO-TEX® Standard 100 ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen. Beispiele für zertifizierbare Artikel: rohe und gefärbte/veredelte Garne, rohe und gefärbte/veredelte Gewebe und Gestricke, konfektionierte Artikel (Bekleidung aller Art, Heim- und Haustextilien, Bettwäsche, Frottierwaren, textile Spielwaren u.v.m.)

Kriterien
Die Schadstoffprüfungen umfassen:

  • gesetzlich verbotene Substanzen
  • gesetzlich reglementierte Substanzen
  • bekanntermaßen gesundheitsbedenkliche (jedoch noch nicht gesetzlich geregelte Chemikalien)
  • sowie Parameter zur Gesundheitsvorsorge

In ihrer Gesamtheit gehen die Anforderungen deutlich über bestehende nationale Gesetze hinaus.

Warum OEKO-TEX®?
Der OEKO-TEX® Standard 100 wurde zu Beginn der 1990er Jahre als Reaktion auf das Bedürfnis von Verbrauchern und der allgemeinen Öffentlichkeit nach gesundheitlich unbedenklichen Textilien entwickelt. „Gift in Textilien“ und andere Negativschlagzeilen waren zu dieser Zeit weit verbreitet und stempelten die bei der Textilherstellung verwendeten Chemikalien pauschal als negativ und gesundheitsgefährdend ab.
Die Ansprüche an moderne Textilprodukte lassen sich allerdings nicht ohne den Einsatz bestimmter chemischer Substanzen verwirklichen. Modische Farben, leichte Pflege, lange Lebensdauer und viele weitere funktionelle Eigenschaften von Textilien werden heute gefordert und sind je nach Verwendungszweck (z. B. bei Berufskleidung und Schutzkleidung) zum Teil unentbehrlich.

Sortimente Highline Arbeitskleidung
Farbe highline_rot_schiefer_schwarz
Artikelgruppe 2390
Material

Hauptfarbe und Applikationen
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
285 g/m²
Kontrastfarbe
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
Canvas-Gewebe, 320 g/m²

Extra
  • 2 Brusttaschen mit Patte und Klettverschluss
  • farbige Applikationen auf der rechten Brusttasche
  • verstellbare Ärmelbündchen
  • verdeckter Frontreißverschluss
  • Biese an Sattel und Ärmeln
Größen

34 - 36 - 38 - 40 - 42 - 44 - 46 - 48 - 50 - 52 - 54

oekotex zertifikat BEGO 43513
 

OEKO-TEX® Standard 100

Der OEKO-TEX® Standard 100 ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen. Beispiele für zertifizierbare Artikel: rohe und gefärbte/veredelte Garne, rohe und gefärbte/veredelte Gewebe und Gestricke, konfektionierte Artikel (Bekleidung aller Art, Heim- und Haustextilien, Bettwäsche, Frottierwaren, textile Spielwaren u.v.m.)

Kriterien
Die Schadstoffprüfungen umfassen:

  • gesetzlich verbotene Substanzen
  • gesetzlich reglementierte Substanzen
  • bekanntermaßen gesundheitsbedenkliche (jedoch noch nicht gesetzlich geregelte Chemikalien)
  • sowie Parameter zur Gesundheitsvorsorge

In ihrer Gesamtheit gehen die Anforderungen deutlich über bestehende nationale Gesetze hinaus.

Warum OEKO-TEX®?
Der OEKO-TEX® Standard 100 wurde zu Beginn der 1990er Jahre als Reaktion auf das Bedürfnis von Verbrauchern und der allgemeinen Öffentlichkeit nach gesundheitlich unbedenklichen Textilien entwickelt. „Gift in Textilien“ und andere Negativschlagzeilen waren zu dieser Zeit weit verbreitet und stempelten die bei der Textilherstellung verwendeten Chemikalien pauschal als negativ und gesundheitsgefährdend ab.
Die Ansprüche an moderne Textilprodukte lassen sich allerdings nicht ohne den Einsatz bestimmter chemischer Substanzen verwirklichen. Modische Farben, leichte Pflege, lange Lebensdauer und viele weitere funktionelle Eigenschaften von Textilien werden heute gefordert und sind je nach Verwendungszweck (z. B. bei Berufskleidung und Schutzkleidung) zum Teil unentbehrlich.

Sortimente Highline Arbeitskleidung
Farbe schwarz/schiefer/zink
Artikelgruppe 2717
Material

Hauptfarbe und Applikationen
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
Diagonal-Köper, ca. 285 g/m²
Kontrastfarbe
65 % Polyester, 35 % Baumwolle
Canvas-Gewebe, 320 g/m²

Extra
  • 2 Brusttaschen mit Patte und Klettverschluss
  • farbige Applikationen auf der rechten Brusttasche
  • verstellbare Ärmelbündchen
  • verdeckter Frontreißverschluss
  • Biese an Sattel und Ärmeln
Größen

34 - 36 - 38 - 40 - 42 - 44 - 46 - 48 - 50 - 52 - 54

oekotex zertifikat BEGO 043513
 

OEKO-TEX® Standard 100

Der OEKO-TEX® Standard 100 ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen. Beispiele für zertifizierbare Artikel: rohe und gefärbte/veredelte Garne, rohe und gefärbte/veredelte Gewebe und Gestricke, konfektionierte Artikel (Bekleidung aller Art, Heim- und Haustextilien, Bettwäsche, Frottierwaren, textile Spielwaren u.v.m.)

Kriterien
Die Schadstoffprüfungen umfassen:

  • gesetzlich verbotene Substanzen
  • gesetzlich reglementierte Substanzen
  • bekanntermaßen gesundheitsbedenkliche (jedoch noch nicht gesetzlich geregelte Chemikalien)
  • sowie Parameter zur Gesundheitsvorsorge

In ihrer Gesamtheit gehen die Anforderungen deutlich über bestehende nationale Gesetze hinaus.

Warum OEKO-TEX®?
Der OEKO-TEX® Standard 100 wurde zu Beginn der 1990er Jahre als Reaktion auf das Bedürfnis von Verbrauchern und der allgemeinen Öffentlichkeit nach gesundheitlich unbedenklichen Textilien entwickelt. „Gift in Textilien“ und andere Negativschlagzeilen waren zu dieser Zeit weit verbreitet und stempelten die bei der Textilherstellung verwendeten Chemikalien pauschal als negativ und gesundheitsgefährdend ab.
Die Ansprüche an moderne Textilprodukte lassen sich allerdings nicht ohne den Einsatz bestimmter chemischer Substanzen verwirklichen. Modische Farben, leichte Pflege, lange Lebensdauer und viele weitere funktionelle Eigenschaften von Textilien werden heute gefordert und sind je nach Verwendungszweck (z. B. bei Berufskleidung und Schutzkleidung) zum Teil unentbehrlich.

Katalog als PDF herunterladen

Highline Arbeitskleidung

Deutsch (4,6 MB)

Gesamtkatalog 2018

Deutsch (40,2 MB)